Über uns

Die „fattorie dei colli storici“ können auf eine lange Geschichte, die bis an den Beginn des 20.

Jahrhunderts reicht, zurückblicken. Arturo, der Großvater väterlicherseits, beginnt seine Händlerkarriere nach dem Ersten Weltkrieg, als er die ersten Ochsen aus der Romagna auf vielen anstrengenden Reisen in unsere Gegend brachte, um sie auf hiesigen Märkten zu verkaufen. Eine dieser Reisen kostete ihn das Leben, als er im Dauerregen eine Lungenentzündung erlitt; er hinterließ eine Witwe und drei Söhne.

Der Zweitgeborene, Gastone, folgte dem Weg des Vaters, den er nie richtig gekannt hatte, und legte den Grundstein für eine bis heute erfolgreiche Geschäftsidee. Er erweiterte den Handel um die Landwirtschaft und Viehzucht und erfüllte sich damit einen lang gehegten Traum. Dies war der Anfang der heutigen „Fattorie dei colli storici“. Aber immer noch war der Grund nur gepachtet. Erst dreißig Jahre später konnte sein Sohn Flaviano eigenen Grund erwerben. Der Familienbetrieb mit Viehzucht wurde bald um einen Laden erweitert, in dem die eigenen Produkte auch direkt verkauft werden konnten – das heutige „Centro Carni dei Colli Storici“.

Nach dem Tod des Vaters im Jahre 1995 wird der Betrieb von den fünf Söhnen Arturo, Massimo, Flaviano, Gianluca und Andrea weitergeführt.

 

I cookie ci aiutano a fornire i nostri servizi. Utilizzando tali servizi, accetti l'utilizzo dei cookie da parte di Centro Carni Colli StoriciOk Ulteriori informazioni